owncloud auf Synology NAS / Kalendar Sync

In meinem letzten Artikel habe ich beschrieben, wie man über einen recht einfachen Weg einen Filesync, ähnlich wie bei Dropbox, auf seinem eigenen Server hinbekommt.

Heute möchte ich zeigen, wie man seine Kontakte und Kalendar Daten auf seinem eigenen Server ablegt und somit die Daten über mehrere Rechner und Smartphones syncen kann. Ich hatte bis vor kurzem mehrere Kalender bei Google liegen und nun keinen mehr. :-)

Ich nutze hierfür owncloud. Was owncloud ist, kann man sich auf der Homepage im Detail anschauen, inkl. einer Online Demo.

Hier nur kurz die Highlights:

– File Ablage im Netz, inkl. Sharing Option (WebDav)
– Verwaltung von beliebig vielen Kalendern (Sync via CalDav)
– Verwaltung von Kontakten (Sync via CardDav)
– Verwaltung von
Bookmarks
– Galerie für Bilder

Mein Beispiel orientiert sich an einem Synology NAS, allerdings ist die Anleitung auch für jeden beliebigen Server zu gebrauchen.

Benötigt wird:
– owncloud 3 -> hier downloaden
– einen Server, welcher im Optimalfall auch über das Internet zu erreichen ist.
– Am Beispiel des Synology NAS muss die Webstation aktiviert sein.
– MySQL Datenbank (beim Synology NAS ist diese vorhanden bei aktivierter Web Station)
– Spieltrieb 😉

Die Installation ist sehr schnell erledigt. Nach dem Download von owncloud wird das Archiv File auf der Disk Station entpackt. und zwar im Verzeichnis

/volume1/web/owncloud

Der Apache Webserver auf der Diskstation läuft unter dem User „nobody“. Wir müssen für den Benutzer noch ein wenig an den Rechten schrauben. Auch am Daten.- und Konfigurationsverzeichnis müssen wir die Rechte
noch ändern. Um dies zu erledigen melden wir uns als root via ssh auf der Diskstation an und setzen folgende Befehle ab:

chmod 750 /volume1/web/owncloud/data
chmod 750 -R /volume1/web/owncloud/config
chown -R nobody:nobody /volume1/web/owncloud/

Die Rechte sind nun korrekt gesetzt. Der Rest der Installation und Konfiguration erfolgt direkt über das Webinterface.

http://EURE_IP/owncloud

Über die Startseite wird dann die Installation abgeschlossen.

Folgende Schritte sind dafür notwendig:

– Anlage des Admin Account (User/Passwort)
– Einrichten der Datenbank

Per Default wird SQLite verwendet. Dies Bedarf auch keiner weiteren Schritte. Ich bevorzuge aber die Nutzung ein MySQL
Datenbank (Konfig über den Knopf „erweitert“).

Bevor es weiter geht sollte man in seiner MySQL Installation eine Datenbank und einen User jeweils mit dem Namen owncloud erstellen.

Datenbank Name, Benutzername und Passwort sollten nun als letzter Schritt über das Webinterface eingegeben werden. owncloud legt dann die benötigten Tabellen selber an.

Das war es dann auch schon. Die Installation von owncloud ist abgeschlossen. Die bedienung bzw. Nutzung ist eigentlich selbsterklärend.

Nun noch ein kleines Beispiel wie man seine Kalendar aus Google in owncloud überführt.

Export aus Google:

– Anmeldung an Google Calendar
– Dort in die Einstellungen und auf Kalendar klicken.
– In der Übersicht den gewünschten Kalender auswählen
– Dann unter „Privateadresse“ auf ICAL klicken.
– Nun hat man seinen Kalendar als ical Datei auf der Platte liegen

Import in owncloud:

– Anmeldung an owncloud
– Im Menü Dateien anklicken und die ical Datei hochladen
n- Nach dem Upload auf die Datei in der owncloud klicken
– Auswahl des Kalenders und warten bis der Import abgeschlossen ist.
– Fertig :-)

Jeder Kalender in owncloud hat eine eigene CalDav Adresse über die der jeweilige Kalender auch von externen Anwendungen wie Thunderbird, Outlook etc… bearbeitet werden kann. Die Synchronisation über mehrere rechner funktioniert tadellos!

Auch über sein Android Smartphone kann man die owncloud Kalender einwandfrei einbinden.

Hierfür nutze ich die App CalDAV-Sync

Sie kostet zwar ca. 2 Euro ist aber ihr Geld wert. Die Kalendar integrieren sich dadurch ins das Android System als ob es sich um Google Kalender
handelt.

Für mich funktioniert die Synchronisation der Kalender Daten über Rechner, Smartphone und Tablet ganz wunderprächtig. :-) Auch ist es ein weiterer Schritt in die Richtung „Meine Daten liegen bei MIR“.
Auf dem Android Gerät sieht das dann folgendermaßen aus:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls ihr Fragen haben solltet: Einfach melden.

Kleiner Nachtrag noch zum Synology NAS: Ich habe eines der kleinsten Modelle mit 128 MB RAM. owncloud läuft dort und es reicht auch für den Sync der Kalender. Wenn man allerdings viel mit owncloud arbeiten möchte (Bilder hochladen, Dokumente ablegen und bearbeiten, etc…) sollte
man darüber nachdenken owncloud lieber auf einem richtigen Server im Web zu installieren. Das NAS bekommt schon recht schnell dicke Backen….

Flattr this!

41 Gedanken zu “owncloud auf Synology NAS / Kalendar Sync

  1. Vielen Dank für die Tolle Anleitung!!!
    Mit Thunderbird läufts super,
    jedoch verlangt outlook 2010 bei der Einbindung des Kalenders als Internetkalender eine .ics und versteht den caldav Link nicht.
    Gibts da Infos von dir darüber, weild du ja schreibst, Outlook ist möglich.
    LG
    Daniel

  2. bei mir kommt folgendes, wenn ich beim ersten Start die mysql daten eingebe:

    [Error message: unable to establish a connection] [Native code: 0] MDB2
    Error: connect failed: _doConnect: [Error message: unable to establish a connection] [Native code: 0]

  3. Pingback: rssLounge: Eine klasse Alternative zum Google Reader | netbunker.de

  4. hallo,
    ist glaube ich eine super beschreibung, nur kann ich damit überhaupt nichts anfangen. ist es möglich, dass du es so erklärst, dass es auch ein neuling auf dem gebiet versteht?
    fängt schon damit an das ich volume1 gar nicht hab oder wo kann ich das sehen?
    wie melde ich mich beim apache webserver an?
    wie gebe ich befehle ein?
    Wäre nett wenn du mir das schritt für schritt erklören könntest.
    Habe die Qnap 212
    danke für deine hilfe obi

    • Hi Obi,

      würde dir gerne helfen, allerdings bezieht sich meine Anleitung auf ein Synology NAS. Mit Qnap NAS Systemen kenne ich mich nicht aus.
      nWobei ich davon ausgehe, dass es hier auch jede Menge Foren, Tutorials, etc… gibt.

      Sorry.
      Daniel

  5. Pingback: owncloud für Android | netbunker.de

  6. Ich habe ein spk paket für ownCloud erstellt, dann muss man nichts mehr von Hand einstellen 😉
    Und wenn man die Paketquelle zum paket Center hinzufürgt
    gibts updates mit einem klick.
    Alle Infos auf: http://eg-blog.de
    Grüße, Eric

  7. Pingback: Nachtrag zum Thema: owncloud für Synology NAS | netbunker.de

  8. In meinem letzten Artikel habe ich beschrieben, wie man über einen recht einfachen Weg einen Filesync, ähnlich wie bei Dropbox, auf seinem eigenen Server hinbekommt.

    Wo aber finde ich denn diesen Artikel?

  9. Vielen vielen Dank für die Anleitung!!!
    Hat auch alles auf Anhieb super funktioniert!
    Habe nur ein Problem: Die forgott password Mail wird nicht verschickt bzw. kommt nicht an…
    Dachte, er nutzt evtl. die Settings aus der DSM, macht er aber scheinbar nicht… Weis jemand wo ich die Mail Settings eintragen kann?

    Danke,

    Daniel

  10. Hallo,
    ich bin alle Punkte bis Punkt 4 durch gegangen, nur habe ich den Button ICAL nicht. Wie bekomme ich denn nun die Daten auf meine Platte?

    Gruß Thomas
    – Anmeldung an Google Calendar
    – Dort in die Einstellungen und auf Kalendar klicken.
    – In der Übersicht den gewünschten Kalender auswählen
    – Dann unter “Privateadresse” auf ICAL klicken.
    – Nun hat man seinen Kalendar als ical Datei auf der Platte liegen

    • Da ich länger nicht mehr den Google Kalender genutzt habe, habe ich mich gerade nochmal angemeldet…

      Du musst die Einstellungen von einem Kalender öffnen. In dem Dialog der sich dann öffnet ist ein grüner Knopf für ICAL…

  11. Ich hatte mit der hier empfohlenen App leider ein paar Probleme (verdoppelte Termine am Server bzw einmal waren plötzlich ziemlich viele Termine korrupt). Ich bin dann nachdem ich einiges getestet habe auf eine Alternative umgestiegen. Die heist CalendarSync für meine Kalender und ContactSync für meine Kontakte. Funktioniert hier beides seit Monaten problemlos und gefallen hat mir auch dass man beide kostenlos testen kann.

    Der Entwickler hat hier eine Homepage:http://ntbab.dyndns.org/apache2-default/seite/index.html

  12. Hallo,
    ich habe owncloud und clldav installiert es klappt alles in einer Richtung und zwar nur vom DS212+ ,auf dem ich owncloud installiert habe,. Wenn ich dort im Kalender einen Termin eingebe wird der auf meinem Samsung N7000 angezeigt, wenn ich aber einen Termin ins Samsung gebe, synchronisiert der Termin nicht mit dem Kalender auf meiner DS.

    Warum nicht, kannst du mir helfen?

    Gruß Thomas

  13. Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer Synology DS411slim und will mir diese owncloud auch einrichten. Ich denke, die Anleitung ist sehr gut… – ich aber nicht. :-(
    Bin schon zu lange weg von Entwicklung und schlag mich zu viel mit Projektmanagement herum…
    Kann mir jemand DAU support geben? Ich arbeite mit Windows (Vista) und habe keine Ahnung, wie ich diese chmod Befehle absetzen muss.
    Besten Dank! .-)

  14. Danke für die Vorstellung Deiner Lösung. Da ich bisher noch nie CalDav benutzt habe, hätte ich mal eine Frage dazu. Ich nutze auf meinem Notebook Thunderbird, welcher ja CalDav-Kalender einbinden kann. Doch was passiert, wenn ich am Notebook gerade kein Internet habe? Kann ich den Kalender dann öffnen und bearbeiten? Werden meine lokalen Änderungen dann gesynct, sobald ich wieder Internet habe?

    Danke Jan

    • Hi,

      sorry für die späte Antwort.

      „Werden meine lokalen Änderungen dann gesynct, sobald ich wieder Internet habe?“
      So sollte es sein. Es kommt aber beim Thunderbird darauf an wie er eingerichtet wurde.
      Soweit ich weiss gibt es Konfigurationsmöglichkeiten, damit man lokal arbeiten kann und bei Verfügbarkeit von Netz dann automatisch synct.

      Güße
      Daniel

  15. Danke für die Anleitung. Leider komme ich nicht über den Punkt „Admin Account anlegen“ hinaus. Ich hab auf meiner DS212 im phpMyAdmin eine Datenbank „owncloud“ erstellt und dazu einen Benutzer mit Passwort. Bei der erweiterten Einrichtung dann diese Daten eingegeben und bestätigt. Dann werden die Tabellen in der Datenbank angelegt und es gibt auch einen Benutzer „admin“ mit gehashtem Passwort in der Tabelle „oc_users“.
    Will ich mich nun mit dem User anmelden, dann klappt das nicht… Das Passwort hab ich vor dem anlegen nochmal auf Fehlerfreiheit geprüft… Keine Idee was ich jetzt tun könnte bzw was schief läuft.
    Hast du einen Rat?

  16. Hallo,
    ich habe die DSM 5.0 Beta und die owncloud 6.0 auf meine DS212+ installiert.
    Folgender Fehler wird angezeigt wenn ich owncloud öffne: Can’t write into config directory!
    This can usually be fixed by giving the webserver write access to the config directory.

    Habe aber die Schreibrechte wie oben beschrieben gesetzt.
    Hast du eine Idee was falsch ist?

    • Hallo,

      ich hab das gleiche Problem.

      Can’t write into config directory ‚config‘

      This can usually be fixed by giving the webserver write access to the config directory.

      Rechte habe ich wie in der Anleitung beschrieben per SSH gesetzt. owncloud habe ich aus dem Repository von eg-blog installiert.

      Zudem hatte ich bei der Installation des Paketes angegeben, dass standardmäßig über http gearbeitet werden soll. Dennoch ist der Link in der Systemsteuerung auf https :(

  17. Hallo,
    das ist ein interessanter Bericht für meine persönliche Idee. Leider bin ich dazu noch etwas unbedarft.
    Ich habe eine Synology NAS, mehre Android Smartphones und WIN Pcs im Netz.

    Ich würde gerne für jedes Familienmitglied eine Kalendersynchronisation einrichten. Für jeden einen eigenen beruflichen(ausschliesslich für berufl.Termine) sowie einen gemeinsamen Familienkalender. Ist das evtl. in einer eigenen Clowd realisierbar ? Und welcher Android Kalender kann überhaupt zwei Kategorien verwalten ?
    Auf Google möchte ich nicht zurückgreifen.
    Falls dazu eine Idee existiert wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
    tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*