Total Commander für Android offiziel im Play Store gelandet

Leider wird man gelegentlich doch genötigt mit Windows zu arbeiten… Vermutlich kennt auch jeder den Total Commander, welche mehr als nur ein sinniger Ersatz für den Windows Explorer ist.

Seit ein paar Tagen gibt es nun die offizielle Android App. Ich habe sie mir gestern mal installiert und bin eigentlich auch recht angetan von der App. Es ist halt der Total Commander…, das heisst sehr funktional, aber nicht
unbedingt hübsch. 😉

Zusätzlich zum Total Commander gibt es im Moment (werden sicher noch mehr) drei Plugins, welche den Zugriff auf SMB, WebDAV und FTP Freigaben ermöglichen.

Alles in allem eine gute Portierung für Android!

Hier die jeweiligen Links aus dem Play Store:

Total Commander

FTP Plugin

WebDAV Plugin

LAN Plugin

 

Flattr this!

owncloud für Android

owncloud rockt!

Wie man seine Kalender über den Desktop und Smartphone via owncloud synchronisiert hatte ich ja bereits hier (am Beispiel vom Synology NAS) beschrieben.

In den nächsten Tagen schreibe ich auch einen Artikel wie man seine Kontakte synchronisiert.

owncloud kann ja auch als Cloud für Dateien genutzt werden und hierfür möchte ich euch auf die offizielle App hinweisen. Sie kann noch nicht viel (Version 0.1), aber zum Uploaden von Dateien funktioniert sie schon recht gut. Man sollte
die App im Auge behalten, ich denke da werden noch recht nützliche Features kommen (angekündigt sind der Sync für Kontakte und Kalenderdaten).

Im Market gibt es owncloud noch nicht.

Hier gibt es die App auf der owncloud Seite: Android App

 

Flattr this!

Android Quick Tipp: JustReader als Ersatz für den GoogleReader

Bin die Tage durch Zufall auf einen relativ neuen News Reader gestoßen.

JustReader

Es gibt ihn in einer kostenlosen und kostenpflichtigen Variante. In der kostenlosen fehlen ein paar Sync Optionen und sie enthält Werbung. Ich habe mir die Pro Version allerdings bereits nach 10 Minuten Test gekauft.

Installiert habe ich den Reader nun auf meinem Tablet und Smartphone. Gerade auf dem Tablet sieht der Reader genial aus. Es gibt alle möglichen Sync Optionen (offline, online, mit Bilder, ohne Bilder, gesamter Text, nur Überschriften, etc…). Ich nutze ihn jeweils nur im Online Betrieb. Die Geschwindigkeit ist vielleicht teilweise noch nicht wieselflink, aber dennoch weit oben im Gegensatz zu den
meisten Konkurrenten. JustReader synct nur gegen den GoogleReader, was aber in der Regel ja auch der Standard Reader ist. Im Moment kann man noch keine neuen Feeds über JustReader abonnieren, aber ich denke das wird noch kommen.

Wie gesagt, gerade von der Optik und vom Aufbau gefällt mir der Reader auf dem Tablet besonders gut und ist für mich die erste Wahl. Aber auch auf dem Smartphone macht er eine sehr gute Figur.

Probiert ihn mal aus, für mich ein echter Geheimtip.

Hier noch ein paar Bildchen aus dem Play Store:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flattr this!

ssLauncher: Frischer Wind in der Android Launcher Ecke

Launcher für Android gibt es wie Sand am Meer. Egal ob ADW Launcher, GO Launcher oder früher Launcher Pro… für jeden Geschmack ist etwas dabei. Allerdings verfolgen fast alle Launcher das selbe Schema. Konfigurierbarer Dock Bereich und konfigurierbare Homescreens, der eine mehr…der andere weniger…

Durch Zufall bin ich vor kurzem auf einen recht neuen Launcher gestoßen, welcher sich durch wirkliche Neuerungen im Launcher Markt hervorhebt.

ssLauncher

Der ssLauncher ist so aufgebaut, bzw. konfigurierbar, sodass der/die Homescreen(s) aufgebaut sind wie eine Zeitung. Deswegen auch der treffende Untertitel im Market: Magazine Look

Zur Veranschaulichung mal die Bilder aus dem Market:

Ich habe den Launcher zur Zeit auf meinem Kindle Fire installiert. Ich glaube gerade für Tablets bietet sich dieser Launcher sehr gut an, da die ganzen Standard Launcher  ein Tablet oftmals nur wie ein großes Telefon aussehen lassen.

Widgets lassen sich natürlich wie bei jedem Launcher auch hier hinzufügen. Aber man kann auch Shortcuts hinzufügen, welche sich dann wie Headlines aus einer Zeitung darstellen.

Probiert ihn einfach mal aus. Den Launcher gibt es in einer kostenlosen Variante und einer für 2,41 Euro. Im Moment läuft bei mir noch die kostenlose Version, aber ich denke
dass ich mir in den nächsten Tagen die kostenpflichtige Version installiere. Die kostenlose Version reicht  zum Testen aber aus. Einer der Unterschiede in den beiden Versionen ist, dass Features aus der Bezahlversion erst später in die freie Version übernommen werden. Auch diesen Ansatz finde ich nicht schlecht.

Ich bin auf jeden Fall begeistert und es ist schön, dass man gerade in doch etwas „ausgelutschten“ Bereichen mal wieder etwa Neues entdecken kann.

Flattr this!

Jango das bessere Last.fm? -> inkl. Android Client

Last.fm kennt ja vermutlich jeder. Ich selber nutze last.fm seit mehreren Jahren und war auch Abonnent bzw. habe für den Dienst gezahlt. Dennoch ist es in den letzten Monaten häufiger kritisiert worden, da man früher nicht gezwungen war Abonnent zu sein um zum Beispiel über den Android Client Musik zu hören. Mittlerweile geht das leider nicht mehr und man kann nur noch über den Browser kostenlos hören.

Vor ein paar Tagen bin ich durch Zufall auf Jango gestoßen. Für mich war dieser Dienst auf jeden Fall neu und ich muss sagen… ich bin von Anfang an begeistert! Der Dienst ist komplett kostenlos, egal ob über den Browser oder den Android Client. Über den Browser habe ich Jango bisher noch nicht genutzt, ich
kann also nur über den Android Client reden. Aber dieser hat es in sich. Eine sehr einfach gehaltene Oberfläche, welche mich aber bisher nichts vermissen liess. Man kann wie bei Last.fm Genre Radios wählen (Rock, Pop, 80er, Industrial,etc…) oder aber auch einen Bandnamen eingeben und Songs der Band bzw. ähnliche Songs hören. Like und Dislike Button sind ebenfalls vorhanden. Auch klanglich steht Jango last.fm in nichts nach. Die Auswahl der Interpreten ist vielleicht noch nicht so groß wie bei Last.fm, aber ich bin sehr schnell fündig geworden und ich höre eigentlich keine Mainstream Musik.

Wer also auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative zu last.fm ist, sollte sich Jango auf jeden Fall einmal anschauen! Man kann es auch testen ohne sich vorher registriert zu haben.

Hier der Link:

Jango

Und hier geht es zur Android App:

Jango im Market

Jango Android App

Jango Android App

 

Flattr this!

Kindle Fire: Übersicht über verfügbare Roms, Tools, Tutorials, etc (auch ICS!)…

Bin gerade auf einen sehr guten Thread im XDA Forum gestoßen.

Gerade wenn man ein Gerät neu hat, ist es schwierig in laufende Threads einzusteigen um an vernünftige Anleitungen für Root, Installation von Custom Roms, etc… heranzukommen.

Ein User aus dem XDA Forum hat sich aber mal die Mühe gemacht einen Thread zu eröffnen in dem er alle Links zu verfügbaren Tools, Roms und Tweaks aufgelistet hat. Er schreibt selber, dass er nur mit Copy Paste die Links eingebaut hat, aber finde den Thread als Einstieg zum Thema Kindle Fire doch sehr gut.

Hier ist der Link:

Übersicht Kindle Fire

Ich selber hatte bereits über diese Anleitungen folgende Roms
auf meinem Kindle:

MoDaCo: Sehr nahe der original Firmware von Amazon

Miui: Sehr gut, lediglich gelegentliche Reboots unter Last

KindleZone (ICS): JA, es gibt bereits eine Beta Version für den Kindle Fire! Läuft so weit auch gut, vielleicht noch ein wenig ruckelig.

Ich denke auch, dass ich erstmal auf der ICS Firmware bleibe. Sieht sehr gut aus!

Flattr this!

Android: Sehr gutes Tutorial für Tasker

Seit einiger Zeit gibt es einen sehr
guten Blog, welcher sich rund um das Thema „Automatisierung mit Tasker“ beschäftigt.

Egal ob Tutorials, Profile oder Erklärungen. Im Blog gibt es einige nützliche Informationen.

Der Grund warum ich nun doch einmal explizit auf den Blog hinweisen möchte, ist der Beginn einer Tutorial Reihe, welche sich auch insbesondere an Tasker Einsteiger richtet.

Hier geht es zum Blog: http://tasker-skripte.blogspot.com/

Schaut mal vorbei, es lohnt sich.

 

 

Flattr this!

Android: Neue Version von Tasker mit überarbeitetem UI und Variablen Anzeige

Seit Anfang der Woche gibt es seit längerer Zeit endlich mal wieder ein Update zur Automatisierungs-App Tasker. Wie ich schon öfter geschrieben habe, kann ich mir ein Android Smartphone ohne Tasker nicht vorstellen. :-)

Ich habe mir das Update zwar noch nicht bis ins Detail angeschaut, aber was auf jeden Fall ins Auge sticht ist ein überarbeitetes UI. Sieht deutlich schicker aus als vorher.

Absolut genial ist allerdings, dass man sich nun zur Laufzeit den Status bzw. die Werte von Variablen anschauen kann. Gerade der Umgang mit Variablen ist in Tasker nicht unbedingt trivial. Nun kann man sich aber per Knopfdruck alle selbst definierten Variablen anschauen und erkennt direkt welche Werte zur Zeit gesetzt sind. Genauso kann man die Werte direkt überschreiben umso wesentlich einfacher einzelne Tasks zu testen. Klasse!!!

Seit heute gibt es noch ein weiteres Update mit ein paar Bugfixes.
n
Hier geht es zu den Release Notes der beiden Updates: Release Notes Tasker

 

Hatte ich schon erwähnt, dass Tasker DIE MustHave App überhaupt ist? 😉

Flattr this!

Android: Kalender synchronisiert nicht mehr

Vermutlich durch die ewige „Flasherei“ zeigte mir mein Milestone seit zwei Tagen keine Termine mehr aus meinem Google Kalender. Über das Web Interface waren die Termine sichtbar, nur nicht auf dem Smartphone. Falls noch jemand mal auf dieses Problem stoßen sollte:

– Menü -> Systemeinstellungen -> Anwendungen -> Anwendungen verwalten

– Dort die Anwendung Kalenderspeicher
auswählen und Daten löschen drücken

– Menü -> Systemeinstellungen -> Konten &Synchronisierung -> Google

– Dort einmal das Häkchen bei Kalender wegnehmen und danach wieder setzen

Nach dem letzten Schritt wird die Synchronisierung neu angestoßen und alle Termine sind wieder sichtbar.

 

Flattr this!

Android: Neuer Miui Fork für das Motorola Milestone

Ein paar Mitglieder aus dem Android-Hilfe Forum haben sich zusammen getan und einen neuen Fork des Miui Roms ins Leben gerufen.

Miui KoStoM Edition

Der Name setzt sich aus den jeweiligen
Benutzernamen der Forenmitglieder zusammen.

Es soll wohl jeweils wöchentlich eine neue Version erscheinen. Hintergrund des Ganzen ist, dass es in der letzten Zeit immer wieder mehrere Version gab, wo auf die Vorlieben einzelner Benutzer eingegangen wurde. Es gab zum Beispiel jeweils eine Version für Leute die Wallpaper Scrolling haben wollten, oder eine für User, welche lieber 40MB freien RAM vor 32MB bevorzugten.

Durch die Miui KoStoM Edition hat man sich eine recht pfiffige Lösung überlegt.

Es gibt eine Zip Datei mit der entsprechenden Miui Version und dazu ein weiteres Zip File mit diversen Konfig Möglichkeiten. Nach dem Flashen der Miui Version darf nicht neu gebootet werden, sondern es muss ein weiterer Flash Vorgang laufen mit dem Konfig Zip. Über das OpenRecovery Menü hat man dann die Möglichkeit diverse Einstellungen vorzunehmen. U.a. die oben genannten, aber auch zum Beispiel welche Galerie App verwendet werden soll.

Ich finde das kleine Projekt sehr gut. Mal schauen wie
lange es regelmäßig mit Updates geben wird.

Hier gibt es die Downloads: Miui KoStoM Edition

 

BTW: Ich flashe gerade. 😉

 

 

 

 

Flattr this!