Lohnt sich der Kindle Fire in Deutschland?

Für mich persönlich: Definitiv JA!

Wie auf etlichen Blogs beschrieben, taugt der Kindle Fire in der unmodifizierten Form (Auslieferungszustand) in Deutschland nur bedingt. Das Gerät hat so wenig mit Android zu tun und sämtliche Dienste und vorinstallierten Apps funkionieren nur in Verbindung mit einem Amazon Account (US).

Warum dann doch eine Empfehlung?

Mir waren diese Einschränkungen von Anfang an bewusst, allerdings auch, dass ich das Gerät, also die Hardware haben wollte. Mir war von Anfang an klar, dass ich das Gerät rooten und mit Custom Firmwares bestücken wollte. Root Rechte hatte ich schon länger, also auch den Android Market. Am vergangenen Wochenende habe ich mir dann mal das Miui Rom installiert. Hier ist der passende Thread aus dem XDA Developer Forum:

Miui bei XDA

Bei mir läuft das Rom soweit sehr stabil. Einziger Haken ist der Miui
Launcher, welcher scheinbar Probleme mit der Skalierung des Displays hat. Als Ersatz nutze ich den GO Launcher. Ich bin sehr zufrieden und das Tablet läuft perfekt in dieser Kombination.

An einem ICS Rom wird bereits ebenfalls gearbeitet, sodass auch Android 4.0 nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen sollte.

Mein persönliches Fazit:

Wenn man nicht bereit ist das Gerät zu rooten und mit einer CFW zu bestücken, wird nicht allzu Spaß mit dem Gerät in Deutschland haben. Aber wenn man sich die Zeit zur Einarbeitung und Durchführung „kleinerer Änderungen“ nimmt, hat man ein wunderbares Android Tablet ohne die Einschränkungen von Amazon.

P.S. Wer ich das Gerät für seine Amazon Bücher kauft, kann sich natürlich auch die Kindle App aus dem Market runterladen und diese dann mit seinem deutschen Amazon Account verknüpfen.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*